Home German 15 • Download Abgastechnik für Verbrennungsmotoren by Konrad Reif PDF

Download Abgastechnik für Verbrennungsmotoren by Konrad Reif PDF

By Konrad Reif

ISBN-10: 3658095210

ISBN-13: 9783658095215

ISBN-10: 3658095229

ISBN-13: 9783658095222

Ausgehend von der Funktionsweise der Diesel- und Ottomotoren werden die motorspezifischen Bauelemente wie NOx-Speicherkatalysator, Dieselpartikelfilter, Oxidationskatalysator beim Dieselmotor oder Lambda-Sonde mit Dreiwegekatalysator beim Ottomotor in ihrer Funktion und Wirkung erklärt. Der aktuellen Abgasgesetzgebung für Pkw und Nutzfahrzeuge ist ein ausführlicher Abschnitt gewidmet. Der Einfluss der elektronischen Dieselregelung und der elektronischen Steuerung der Ottomotoren auf die Abgaszusammensetzung wird erklärt. Ausführliche Abschnitte über die On-Board-Diagnose für Diesel- und Ottomotoren runden den Inhalt ab und stellen die notwendige Hintergrundinformation für alle Abgasthemen zur Verfügung.

Show description

Read Online or Download Abgastechnik für Verbrennungsmotoren PDF

Best german_15 books

Dichtung als Menschenwissenschaft: Das poetische Werk von Norbert Elias

​Tabea Dörfelt-Mathey beschreibt und analysiert anhand einer repräsentativen Auswahl aus den Gedichten das poetische Werk von Norbert Elias und verortet es im Gesamtkontext seines Denkens. Die Gedichte des Soziologen haben bisher weder in der Forschung zu seiner individual und seinem Werk, noch in der Literaturwissenschaft Beachtung gefunden.

Nachhaltigkeitsorientierte Unternehmensführung: Employer Branding als Ansatz zur Gewinnung geeigneter Mitarbeiter

Vor dem Hintergrund der aktuellen Nachhaltigkeitsdebatte beschreibt dieses crucial, warum Unternehmen zunehmend unter Druck stehen, Aspekte der Nachhaltigkeit im Rahmen ihrer Strategie zu berücksichtigen. In diesem Zusammenhang erläutert Kai Weinrich insbesondere die Bedeutung des enterprise Brandings für die Gewinnung geeigneter Mitarbeiter, mit denen dieser Strategiewandel hin zu mehr Nachhaltigkeit möglich wird.

Herausforderung Hyperwettbewerb in der Branche: Strategie und strategisches Geschäftsmodell im Fokus

Das crucial beschäftigt sich mit der strategischen Positionierung von Unternehmen in den Zeiten der Digitalisierung und des Hyperwettbewerbs. Roland Eckert geht hierbei insbesondere auf die Herausforderungen eines „Branchen-Hyperwettbewerbs“ ein. Zunächst steht der Begriff selbst im Mittelpunkt, im Anschluss werden die bekannten Überlegungen zum klassischen Branchenwettbewerb dargestellt.

Multidisziplinäre Perspektiven der Resilienzforschung

Das Buch bündelt in einzigartiger Weise Erkenntnisse aus unterschiedlichen Disziplinen zum Verständnis des Begriffs Resilienz und zu Möglichkeiten der Resilienzförderung. Die Identifizierung, Erklärung und Beeinflussung von Resilienz als Fähigkeit zur Bewältigung externer Störungen unterschiedlichster paintings werden in immer mehr wissenschaftlichen Disziplinen zu relevanten Forschungsfragen.

Extra resources for Abgastechnik für Verbrennungsmotoren

Sample text

20) Die Motorleistung steigt bis zur Nenndrehzahl. Bei höheren Drehzahlen nimmt die Leistung wieder ab, da in diesem Bereich das Drehmoment stark abfällt. Verläufe Typische Leistungs- und Drehmomentkurven je eines Motors ohne und mit Aufladung, beide mit einer Leistung von 100 kW, werden in Bild 15 dargestellt. Spezifischer Kraftstoffverbrauch Der spezifische Kraftstoffverbrauch b e stellt den Zusammenhang zwischen dem Kraftstoffaufwand und der abgegebenen Leistung des Motors dar. Er entspricht damit der Kraftstoffmenge pro erbrachte Arbeitseinheit und wird in g/kWh angegeben.

Drehmoment, Leistung und Verbrauch Drehmoment, Leistung und Verbrauch Drehmomente am Antriebsstrang Die von einem Ottomotor abgegebene Leistung P wird durch das verfügbare Kupplungsmoment Mk und die Motordrehzahl n bestimmt. Das an der Kupplung verfügbare Moment (Bild 13) ergibt sich aus dem durch den Verbrennungsprozess erzeugten Drehmoment, abzüglich der Ladungswechselverluste, der Reibung und dem Anteil zum Betrieb der Nebenaggregate. Das Antriebsmoment ergibt sich aus dem Kupplungsmoment abzüglich der an der Kupplung und im Getriebe auftretenden Verluste.

Die Qualität des Ladungswechsels wird mit den Größen Luftaufwand, Liefergrad und Fanggrad beschrieben. Zur Definition dieser Kennzahlen wird die Frischladung herangezogen. Bei Systemen mit Saugrohreinspritzung entspricht diese dem frisch eintretenden Luft-Kraftstoff-Gemisch, bei Ottomotoren mit Benzindirekteinspritzung und Einspritzung in den Verdichtungstakt (nach ES) wird die Frischladung lediglich durch die angesaugte Luftmasse bestimmt. Der Luftaufwand beschreibt die gesamte während des Ladungswechsels durchgesetzte Frischladung bezogen auf die durch das Hubvolumen maximal mögliche Zylinderladung.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 8 votes

Author:admin