Home German 11 • Download Anatomie für die mündliche Prüfung: Fragen und Antworten by Gunther Wennemuth PDF

Download Anatomie für die mündliche Prüfung: Fragen und Antworten by Gunther Wennemuth PDF

By Gunther Wennemuth

ISBN-10: 3540421025

ISBN-13: 9783540421023

ISBN-10: 3540619771

ISBN-13: 9783540619772

ISBN-10: 3642560695

ISBN-13: 9783642560699

Die Reihe MEDialog wurde zur effizienten Vorbereitung auf die mündliche Prüfung im Physikum konzipiert. Etwa one hundred eighty Fragen decken sämtliche Inhalte des Gegenstandskatalogs im Fach Anatomie ab. Jeder Antwort ist eine Seite gewidmet. Wo immer möglich, wird dabei auf die klinische Relevanz des betreffenden Sachverhalts eingegangen. Zum Abschluss geben "IMPP Fakten" in extrem komprimierter shape die Prüfungsinhalte der letzten Examina wieder. Diese shape der Darstellung garantiert, dass guy die Fakten und Zusammenhänge im Fach Anatomie auch kurz vor der mündlichen Prüfung noch einmal rekapitulieren kann. MEDialog eignet sich nicht nur zum "Solo-Lernen", sondern auch für die Lerngruppe. Denn gerade im conversation mit anderen kann die mündliche Prüfungssituation effektiv simuliert werden.

Show description

Read Online or Download Anatomie für die mündliche Prüfung: Fragen und Antworten PDF

Similar german_11 books

Wege zur Theorie des Rundfunkwandels: Fernsehorganisationen zwischen publizistischen Zielvorstellungen und systemischem Eigensinn

Gernot Gehrke und Ralf Hohlfeld promovierten am Institut für Publizistik der Universität Münster.

Experiment bei Gegenwind: Der erste Frauenstudiengang in einer Männerdomäne Ein Forschungsbericht

Können die Männerdomänen technisch-naturwissenschaftlicher Fächer durch getrennte Studiengänge für Frauen geöffnet werden? Die Erfahrungen mit dem ersten Frauenstudiengang in Deutschland zeigen Chancen und Probleme der Monoedukation.

Kreuzzug gegen Fette: Sozialwissenschaftliche Aspekte des gesellschaftlichen Umgangs mit Übergewicht und Adipositas

Übergewicht und Adipositas gelten als die größte gesundheitspolitische Herausforderung der Zukunft. In den united states wird Übergewicht mittlerweile als Todesursache Nummer eins noch vor dem Risikofaktor Rauchen geführt. Auch hierzulande werden, spätestens seitdem Renate Künast das Thema zur Chefsache erklärt hatte, Übergewicht und Adipositas nicht länger als ein medizinisches bzw.

Additional info for Anatomie für die mündliche Prüfung: Fragen und Antworten

Example text

GroBe Ieile dieses Mischblutes, welches nur zu ca. 60 % oxygeniert ist, flieBen tiber die Aa. umbilicales in den plazentaren Kreislauf, wo es oxygeniert wird. Vv. umbilicales lei ten das Blut aus der Plazenta heraus. Venen heiBen diese sauerstoffreiches Blut fiihrenden GefaBe deshalb, wei! Bezugspunkt ftir die Namensgebung von GefaBen immer das Herz ist. GefaBe die Blut zum Herzen ftihren, egal ob sauerstoffarm oder sauerstoffreich, sind Venen. GefaBe die Blut vom Herzen wegleiten sind Arterien (siehe auch Lungenkreislauf I).

Arteriosum entstehen aus dem sechsten Aortenbogen (Pulmonalisbogen). 6 Was konnen Sie tiber die Blutzirkulation im fetalen Kreislauf sagen? Unter Umgehung der Lunge stromt das venose Blut aus dem rechten Ventrikel im fetalen Kreislauf tiber einen Kurzschluss vom Truncus pulmonalis in den Aortenbogen. GroBe Ieile dieses Mischblutes, welches nur zu ca. 60 % oxygeniert ist, flieBen tiber die Aa. umbilicales in den plazentaren Kreislauf, wo es oxygeniert wird. Vv. umbilicales lei ten das Blut aus der Plazenta heraus.

20. Bei Leistenhernien mtissen zunachst folgende Begriffe unterschieden werden. Sie konnen angeboren (kongenital) oder erworben sein. Weiter wird unterschieden, ob es sich urn direkte (mediale, gerade) oder indirekte (laterale, schrage) Leistenhernien handelt. Direkt bedeutet, dass der Bruchsack direkt durch die Bauchwand tritt ohne, wie bei der indirekten Leistenhernie, durch den Canalis inguinalis nach auBen zu treten. Medial und lateral bezieht sich auf die Lage des Bruches zu den Vasa epigastrica inferiora.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 11 votes

Author:admin